AEG Akkusauger ERGORAPIDO (AG 3013)

Meistens ist er ziemlich glanzlos und unscheinbar, aber gehört wohl mit zu den wichtigsten Haushaltgeräten, dass keine von uns mehr missen will. Zumindest ist dies bei uns der Fall. Wir haben 2 wunderschöne, aber extrem haarige Hunde, die doch immer viel Dreck und Schmutz mit ins Haus bringen. Da wir beide den ganzen Tag arbeiten und meist erst abends zu Hause sind, brauchen wir Technik auf die wir uns verlassen können. Unser alter Staubsauger zeigt nach und nach immer mehr Schwächen und wir haben nicht das Gefühl, dass er wirklich sauber saugt und den ganzen Schmutz entfernt. Vor allem bei unserem großen Teppich, scheint er fast ganz zu versagen. Daher haben wir den neuen AEG Akkusauger ERGORAPIDO (AG 3013) bei uns einen Härtetest unterzogen.

Der neu AEG ERGORAPIDO tritt sehr modern und stylisch auf. Der Akkusauger scheint schon fast jugendlich mit seinen frischen orangefarbenen Akzenten, aber wirkt Dank dem silbernen Farbe (Tungsten Metallic) trotzdem sehr elegant. Optisch macht der AEG ERGORAPIDO schon einiges her und hat es überhaupt nicht verdient in der hintersten Ecke versteckt zu werden.

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

Es handelt sich bei dem AEG ERGORAPIDO nicht um einen klassischen Staubsauber, sondern hat in seinem schlanken Körper ein Handstaubsauger integriert. Das schöne ist, dass man diesen auf den ersten Blick nicht wahrnimmt. Der kleine Akkusauger ist perfekt in die Optik des Staubsaugers integriert.

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

Neben dem Akkusauger befindet sich im Lieferumfang eine Ladestation, in der der Staubsauber eingehängt wird und eine Fugendüse und Staubbürste, welche zur Aufbewahrung in der Ladestation gut versteckt ist. Die Ladestation kann entweder aufgestellt oder an der Wand befestigt werden.

Für den ersten Test haben wir uns das Wohnzimmer vorgenommen. Als der AEG ERGORAPIDO eingeschaltet war, ist mir als erstes ein böser Gedanke gekommen: der macht niemals richtig sauber. Aber ich wurde zum Glück ich schnell eines besseren belehrt. Die Saugkraft hat mich wirklich überrascht, weil der AEG ERGORAPIDO im Gegensatz zu unserem alten Staubsauger doch sehr leise ist. Daher können wir den Akkusauger sogar bedenkenlos auch abends benutzen. Hier kommt auch das klasse Feature mit der integrierten Beleuchtung zum Einsatz. An dunklen Stellen oder unter der Treppe ist die Beleuchtung extrem sinnvoll, da man jeden Schmutz und selbst die sehr hellen Haare auf hellem Boden sehr gut sieht.

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

So werden endlich auch die diese Ecken richtig durchgesaugt. In unserem Wohnzimmer liegt ein großer Teppich, der gerne auch von unseren Hunden eingenommen wird, und Dank den kleinen rotierenden Bürsten wurde schon beim ersten Saugen einiges an Schmutz und Haaren aus dem Teppich rausgeholt. Leider hielt der AEG ERGORAPIDO nur knapp 20 Minuten aus, bevor er sich ausgeschaltet hat und wieder auf die Ladestation musste. Die kleine Zwangspause haben wir genutzt und den Schmutz / Auffangbehälter entleert, welcher gut gefüllt war. Ein bisschen ekelig war, wie viel Staub und Dreck schon nach dem ersten staubsaugen im Filter zu finden war.

Was mich bei meinem alten Staubsauger schon ewig genervt hat, war die doch sehr unflexible Bodendüse / Aufsatz. Die Bewegungen waren immer sehr steif und oft ist man gegen Möbel gestoßen. Hier kann der AEG ERGORAPIDO weiter punkten: eine 180° drehbare Bodendüse. Dadurch sind die Bewegungen sehr flexibel und man kann problemlos um Gegenstände oder Möbel herumsaugen.

 

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

 

Ein weiterer wichtiger Punkt bei einem Staubsauger ist die Reinigung des Gerätes. Beim AEG ERGORAPIDO  ist das Konzept von Anfang bis Ende durchdacht: der Behälter ist leicht rauszuholen und kann einfach entleert werden. Was uns genial ist: im Staubbehälter ist ein kleiner Stab der hochgezogen werden kann und den Staub aus dem Filter löst und rausklopft.

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

Gut gefällt mir auch die Akkuanzeige. Man sieht jederzeit den Akkustand und auch wie weit der AEG ERGORAPIDO  schon wieder aufgeladen ist. Leider sieht man die Anzeige beim Staubsauger nicht so gut, daher ging uns der Akkusauger immer ohne Vorwarnung aus.

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

Wir haben nur zwei wahre Kritikpunkte für uns ausgemacht. Der erste ist die Akkulaufzeit. Die angegeben 35 Minuten haben wir nie erreicht. Leider schafft der Akkusauger nur um die 20 bis 25 Minuten. Was für ein Akkusauger mit der Saugkraft doch überraschend lange ist, trotzdem schaffen wir in dieser Zeit leider nicht die ganze untere Etage. Der zweite Kritikpunkt ist BRUSHROLLCLEAN™ Technologie. Leider funktioniert dies nicht immer 100% und wir mussten die Bürste von einigen Haaren per Hand befreien. 

AEG ERGORAPIDO

AEG ERGORAPIDO

Positiv:

  • Leise
  • Gute Saugkraft und -leistung
  • 2 Leistungsstufen
  • Beleuchtung
  • integrierter Handstaubsauger
  • schickes Design
  • einfache Reinigung
  • flexible und um 180° drehbare Bürste
  • Ladestation kann stehend oder an der Wand montiert werden

Negativ:

  • Akkulaufzeit
  • BRUSHROLLCLEAN™ Technologie funktionier nicht 100 %
  • Kleiner Schmutzbehälter

 

Zwar kostet der AEG ERGORAPIDO um die 220 €, aber wir sind begeistert von unserem kleinen futuristischen Staubsauger und wollen ihn definitiv nicht mehr hergeben!

2 Kommentare:

  1. Pingback:Im Test: der neue AEG Akkusauger ERGORAPIDO AG 3013Konsumantra | Konsumantra

  2. wir haben auch genau diesen Staubsauger und sind total zufrieden.
    Unsere Handhabung ist die Gleiche wie bei Marc!
    Allerdings nutzen wir hierbei 2 Ladestationen. Eine ist fest im Womo, und die Andere fest zu Hause montiert.
    Die zweite Ladestation habe ich bei Dyson zusammen mit den Zusatzdüsen als Ersatzteil nachbestellt.
    Nur für das Womo wäre der Dyson fast zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.