Tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten

Bestandteile:

Sorbitol, Maisstärke, Pfefferminzöl, Magnesiumstearat.

 

Seit ca 6 Monaten leide ich zwischendurch unter Sodbrennen. Denke Stress, Nikotin und Koffein tun ihr übriges dazu. Dann haben wir ein Testpaket von Tetesept Sodbrennen Akut bekommen. Die Verpackungsbeschreibung lässt schon einmal einiges erhoffen. Minzgeschmack und dann auch noch zuckerfrei? Das wäre doch einmal eine Alternative zu meinen bisherigen Mittelchen.

Beim Öffnen der ersten Tablette schießt einem der aufdringliche Minzgeruch in die Nase. Na gut dachte ich mir, ist mal etwas anderes. Als ich dann zum Kauen ansetzte wurde der Minzgeschmack unglaublich penetrant und das Gefühl machte sich breit, dass ich in eine Minzplantage gebissen hätte. Die Tabletten sind sehr hart und beim Zerkauen „zerschmelzen“ diese nicht im Mund. Man hat kleinere Stückchen im Mund und nur langsam lösen die Tabletten oder Tablettenstücke sich auf.  

Die Wirkung kann das Ruder leider auch nicht mehr rumreißen: Das Sodbrennen lässt nach ca 5 Minuten nach, aber die Wirkung vergeht auch wieder sehr schnell. Nach ca 1 Stunde kann ich dann schon die Nächste nehmen. Und so summiert sich der Verbrauch schon auf. Laut Verpackung können zwar bis zu 8 Tabletten am Tag eingenommen werden, aber ich habe mir von der Wirkung einfach mehr erhofft und will nicht eine Tablette nach der Anderen einnehmen müssen.

Überzeugen konnten mich die neuen Tetesept Sodbrennen Kautabletten leider nicht. Der Preis von knapp 3 € für 20 Tabletten liegt völlig im Rahmen und das Einsetzen der Wirkung innerhalb von 5 Minuten sind positiv zu bemerken. Aber dafür scheitert es am intensiven Geschmack, der kurzen Wirkungsdauer und das unangenehme Bröseln der Tabletten im Mund. So liegt bei mir die Konkurrenz weiter vorne.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.