Mit dem Sommer kommt der Heuschnupfen: Cetirizin

Cetirizin von Ratiopharm 

Zusammensetzung:

Cetirizin dihydrochlorid (10 mg) entspricht Cetirizin (8,42 mg), Cellulose, Mikrokristallin, Hypromellose, Lactose 1-Wasser, Macrogol 400, Magnesium stearat, Silicium dioxid, hochdispers, Titan dioxid

Sommerzeit ist Heuschnupfenzeit, jedes Jahr von Neuem werde ich von den bösen Gras- und Blütenpollen geplagt.

Als bei mir vor ca 5 Jahren der Heuschnupfen anfing, war es das kalte Grauen für mich. Laufende Nase, Röcheln mit Atemnot und am Schlimmsten: juckende Augen. Damals testete ich alles was der Markt so her gab:  Homöopathische Mittel, diverse Tabletten, verschiedene Nasensprays und Augentropfen. Die meisten Nasensprays und Augentropfen haben meine Symptome etwas gelindert. Bei den Tabletten und den homöopathische Mitteln hat bis auf Cetirizin leider kein Mittel wirklich geholfen. 

Cetirizin sollte, so wie ich es mache, schon einige Wochen vor Beginn der jeweiligen Pollenphase eingenommen werden. Dadurch bereitet sich der Körper vor und aktiviert ein paar Abwehrstoffe. Einige Stunden nach dem Einnehmen der Tabletten, beginnt bei mir die Trockenheit im Mund. Das ist aber eine ganz normale Nebenwirkung die auftreten kann, aber nicht muss.

Heute nehme ich nur noch eine Tablette am Abend und habe dann den ganzen nächsten Tag Ruhe. Man kann auch mehrere pro Tag nehmen, aber wenn man mehr als 2 braucht sollte man vielleicht ein anderes Medikament testen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.