Linola Hautcreme

Linola Hautmilch / Creme

 

 

Inhaltsstoffe:
Aqua, Decyl Oleate, Isopropyl Myristate, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate,
PEG-7-Hydrogenated Castor Oil, Carthamus Tinctorius Seed Oil, Hexyldecyl Laurate, Hexyldecanol, Glycerin, Zinc Stearate, Ceresin, Phenoxyethanol, Magnesium Sulfate, Parfum, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional,
Alpha-Isomethyl Ionone, Tocopherol, Lecithin, Ascorbyl Palmitate, Citronellol, Hexyl Cinnamal, Glyceryl Stearate, Glyceryl Oleate, Methylenedioxyphenyl Methylpropanal, Citric Acid

Testbericht

Auf der Suche nach einer Linderung für meine trockene und juckende Haut bin ich auf die neue Linola Hautmilch gestoßen.
Linola Produkte sind in der Regel nur in Apotheken erhältlich. Trotz der knapp 9€ für 200ml habe ich mir also die Hautmilch bestellt.

Beim Öffnen der Tube, strömt einem direkt ein zarten neutraler Duft entgegen, der mich etwas an die klassische Nivea Creme erinnert.
Nun geht’s auf zum Testen: als erstes fällt mir gleich auf das die Creme etwas dünner und nicht so cremig wirkt. Beim Verteilen zwischen den Fingern merkt man wie fettig die Creme ist und man behält eine dünne Schicht auf der Haut.
Nun gut, damit sollte sie dann ja den Zweck erfüllen und meine trockene Haut an den Beine mit reichlich Feuchtigkeit versorgen und damit
hoffentlich das Jucken lindern, vielleicht sogar ganz verschwinden lassen.
Beim Auftragen der Creme merkt man erst wie intensiv der Duft wirklich ist und im Gegensatz zu anderen Cremes bleibt das Starke brennen, wie die Haut vom Kratzen schon stark angegriffen ist, zum Glück aus. Die Creme lässt sich gut auf der Haut verteilen, aber bis die Creme vollständig eingezogen ist, vergeht fast eine Stunde. Dies kann natürlich an dem hohen Fettanteil liegen.

Beim ersten Test war ich leider enttäuscht, denn auch nachdem die Creme vollständig eingezogen ist, lässt das Jucken nur minimal nach.
Doch die große Überraschung kam am nächsten Tag: das Jucken hat nachgelassen! Diese Erfahrung hat sich auch nach mehrmaligen testen bestätigt.
Sehr positiv ist aber das die Wirkung der Creme auch noch nach dem Duschen anhält und ich nur alle 2 Tage die Creme verwenden muss.

Fazit

Der Preis von knapp 9€ ist fast doppelt so hoch wie bei andere Cremes aus dem Drogeriemarkt, aber man hat kein Brennen beim Auftragen und der Juckreiz lässt nach. Bis jetzt habe ich leider noch keine Creme gefunden, die eine bessere Wirkung als die Linola Hautmilch erreicht hat und somit werde ich dieser weiterhin treu bleiben. Auch wenn diese leider den Juckreiz nicht vollständig verschwinden lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.