Nablus Olivenölseifen – „Deep Sea Mud“

Heute stelle ich endlich mal wieder ein tolles Naturkosmetikprodukt vor: die Seifen von Nablus. Dank Hirschel Cosmetics habe ich eine der veganen Olivenöl-Seifen von Nablus Soap zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Ich hatte mich für die Sorte „Deep Sea Mud“ entschieden.

Nablus Olivenölseifen - „Deep Sea Mud“

Nablus Olivenölseifen – „Deep Sea Mud“

Nablus Soap
Die Firma Nablus Soap gibt es schon seit 1611 und hat sich auf die Herstellung von Seifen spezialisiert. Das Besondere bei den Seifen von Nablus Soap ist, dass immer noch per Hand und mit traditionellen Herstellungsmethoden produziert wird. Bei der Produktion der Seifen mit den uralten Rezepturen wird natürlich höchstes Augenmerk auf die Inhaltsstoffe gesetzt. Die Seifen bestehen aus nur 4 natürlichen Inhaltsstoffen und sind frei von synthetischen Tensiden, Konservierungsstoffen und Weichmachern. Dadurch sind die Seifen hypoallergen und auch für empfindliche oder sensible Haut geeignet.
Die Olivenölseifen von Nablus Soap sind ECOCERT zertifiziert und haben das Fairtrade-Siegel erhalten.
Eigenschaften der Nablus Olivenölseifen:

  • vegan
  • ohne Parabene und ohne Sodium Lauryl Sulfate (SLS)
  • ohne tierische Fette
  • ohne künstliche Duftstoffe

Anwendung
DieNablus Olivenölseifen können entweder als Reinigung fürs Gesicht oder sogar als Rasierschaum verwendet werden. Dazu muss lediglich die etwas Seife aufgeschäumt werden und aufs Gesicht und / oder Körper aufgetragen werden. Da mir der Geruch nicht ganz so zusagt, verwende ich die Nablus Olivenölseifen als Gesichtsreinigung. Dazu feuchte ich das Gesicht immer etwas an und trage dann den Schaum gründlich auf. Nach 1 bis 2 Minuten einfach abspülen und fertig. Anfangs dachte ich, dass meine Haut sehr trocken nach der Anwendung geworden ist. Aber nach dem Abtrocknen mit dem Handtuch, haben sich die Zweifel direkt aufgelöst. Meine Haut fühlt sich gereinigt und weich an. Keine Spur von Trockenheit.

Nablus Olivenölseifen - „Deep Sea Mud“

Nablus Olivenölseifen – „Deep Sea Mud“

Fazit
Mir gefällt die „Deep Sea Mud“ Seife überraschend gut. Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich nie Seife verwende und mir nicht sicher war, dass die Seife nicht meine Haut austrocknet. Aber ich wurde schnell eines Besseren belehrt. Meine Haut fühlt sich gereinigt und weich an ohne angegriffen oder trocken zu sein. Selbst nach einer Gesichtsanwendung mit dem VisaCare konnte ich die „Deep Sea Mud“ problemlos verwende. Der Geruch ist nicht so ganz meins, aber als Gesichtsreinigung sind die Nablus Olivenölseifen toll geeignet! Die Inhaltsstoffe sagen mir sehr zu und dazu ist die Seife auch noch vegan. Vor allem ist das Preis-Leistungsverhältnis ist top, da die Seife eine gefühlte Ewigkeit halten wird und im Onlineshop von Hirschel gerade einmal 5,29 € kostet.

Ein Kommentar:

  1. Pingback:Im Test: Nablus Olivenölseifen – „Deep Sea Mud“Konsumantra | Konsumantra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.