Im Test: Auna Loft Design Funklautsprecher

Vor knapp 2 Wochen ist unsere Hifi-Anlage kaputt gegangen und so sind wir auf die Suche nach einer Neuen gegangen. Da wir unsere Musik auch auf unseren iPhones haben, haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, die Playlists vom iPhone nutzen zu können. Dabei sind wir auf die „Auna Loft Design Funklautsprecher“ gestoßen.
Geliefert wurden die Lautsprecher, gut und sicher verpackt, innerhalb von 2 Tagen. Nach dem Auspacken findet man folgendes im Lieferumfang:

  • Funklautsprecher
  • 1 Sendeeinheit + Antenne + 3,5mm Klinkekabel
  • 3 Netzkabel
  • 1 Klinkeradapter + Adapterkabel
  • Anleitung
Auna Loft Design Funklautsprecher

Auna Loft Design Funklautsprecher

Der Aufbau des Systems ist sehr einfach und im Prinzip selbsterklärend. Wer dennoch Probleme mit dem Aufbau und Anschluss hat, findet in der Anleitung eine detaillierte Beschreibung des Aufbaus. Beim ersten in Augenschein nehmen fällt sofort die hochwertige Lackierung und Verarbeitung der Lautsprecher auf. Von der Optik können die Funklautsprecher auf jeden Fall Pluspunkte sammeln, da sie in dezenter schwarz-silberner Lackierung gehalten sind. Positiv gefällt mir auch die handliche Größe (20 x 15 x 7 cm), da die Boxen so nahezu überall Platz finden. Bei den Lautsprechern können auf der Rückseite noch 2 kleine Standfüße ausgeklappt werden. Dadurch stehen die Lautsprecher sehr stabil und können nicht umkippen.
Als erstes wird an die Sendestation die Antenne und das Stromkabel angeschlossen. Die beiden Funklautsprecher können entweder ebenfalls mit den beiliegenden Stromkabeln angeschlossen werden, oder bei Bedarf per Batterie betrieben werden (pro Lautsprecher werden 6 AA Batterien benötigt). An die Sendestation kann dann per Klinkekabel dann ein Audiosignal angeschlossen werden. Wir haben als erstes ein iPhone als Audiosignal verwendet. Sobald ein Audiosignal erkannt wird, wird dies an der Sendeeinheit durch eine rote LED sichtbar. Die beiden Funklautsprecher werden mit dem Lautstärkeregler an der Seite eingeschaltet und eine LED leuchtet ebenfalls rot auf. Um das Signal nun auf die Funklautsprecher zu übertragen, muss die Wiedergabe am Eingabegerät gestartet werden. An der Sendeeinheit leuchtet zusätzlich eine grüne LED und bei den beiden Funklautsprechern muss das Signal per „Scan“-Taste gesucht werden.

Auna Loft Design Funklautsprecher

Auna Loft Design Funklautsprecher

Dies funktioniert innerhalb weniger Sekunden und der Sound wird auf den Lautsprechern wiedergegeben. Der komplette Aufbau und Anschluss dauert nur wenige Minuten und verlief absolut problemlos.
Der Sound wird auf den Funklautsprechern sehr sauber und originalgetreu wiedergegeben. Selbst wenn die Lautstärke auf Maximum gestellt wird, ist die Wiedergabe ohne jegliches Rauschen oder Störsignale. Selbst wenn sich die Boxen sich weiter weg von der Sendeeinheit befinden und sich dazwischen noch Möbel oder Wandvorsprünge befinden, funktioniert die Übertragung sauber und zuverlässig. Überrascht worden bin ich, dass selbst Rocksongs mit vielen Bässen und Gitarrensolos absolut zufriedenstellend wiedergegeben worden sind. Natürlich ersetzen die Funklautsprecher keine Standlautsprecher oder sind eine Alternative zu einem professionellen Surround-System, aber dies ist auch nicht die Absicht des Systems. Nichtsdestotrotz sind die Auna Funklautsprecher doch überraschend gut. Einen so sauberen Sound habe ich definitiv nicht erwartet.
Das Funklautsprecher-System kann aktuell für 80 € bei Amazon bestellt werden. Obwohl mir die Optik und auch der Sound sehr gut gefallen, finde ich den Preis etwas zu hoch. Hier müsste zumindest noch eine Fernbedienung beigelegt werden, damit man die Lautstärke zentral regeln kann. Ansonsten kann ich Lautsprecher jedem empfehlen, die ein kleines und solides System suchen, um Audioquellen schnell und problemlos anschließen zu können.
Ich durfte die Funklautsprecher für einen bedingungslosen Test durch testberichte.reviews zu einem rabattierten Preis kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.